20. Nov 2013

Größe zählt doch.

Übergroße Werbeflächen in Städten gehören mittlerweile zum festen Repertoire in der Außenwerbung. Dass die Riesenmotive im Vergleich mit anderen Werbemaßnahmen eine besonders starke Wirkung haben, kann sich jeder selbst ausmalen. Eine Studie hat die Werbewirksamkeit nun genauer betrachtet.

Die Testreihe von Blowup media in Zusammenarbeit mit uniQma lieferte interessante Ergebnisse. In verkehrsgünstigen Innenstadtlagen ist mit 70 % die Wahrscheinlichkeit mit dem Medium in Kontakt zu kommen sehr hoch. Mit einer Betrachtungsdauer von durchschnittlich 3,6 Sekunden stechen Blow-ups selbst Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften (1,7 Sekunden) aus. Weiter haben die Riesenplakate einen hohen Wiedererkennungswert sowie einen positiven Einfluss auf Image und Kaufentscheidung.

In Städten stehen zahlreiche dieser Flächen zur Verfügung. Aber auch die eigene Geschäftsimmobilie kann für diese Art der Werbung genutzt werden. Eine Fassade kann damit aufgewertet werden. Mietkosten, welche bei kommerziell vermarkteten Flächen anfallen würden, bleiben Ihnen dort erspart. Zu berücksichtigen sind natürlich Bauvorschriften und Denkmalschutz. Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen bei der Abstimmung mit den örtlichen Behörden.

Blowup media

Zurück