Alexandra

»Design Thinking – the essential ability to combine empathy, creativity and rationality to meet user needs and drive business success.«

Alexandra Gröber – Kommunikation & Design, Werbeagentur, Corporate Design, Newsletter, Fotografie, Film, Webdesign, Website, Werbung, Online Marketing, SEO, SEM, Design Thinking, Coaching, Waldshut, CH, Schweizer Grenze, Bad Säckingen, Hochschwarzwald

AgileLeadership

Worin siehst Du Deine Verantwortung im Leadership des Unternehmens? Ich beobachte zur Zeit in vielen Unternehmen eine enorme Veränderung und auch Verunsicherung durch den digitalen Wandel, gar disruptive Innovationen. Nach außen ist das alles gut und chic; und darunter gibt es oft Druck, Ängste, Unzufriedenheit und viele Zukunftsfragen. Nichts ist mehr sicher. Was heißt das für unser Unternehmen? Wo wollen wir mit unseren Kunden hin? Wie agil werden wir zukünftig zusammen arbeiten? Wie können wir Anpassungsfähigkeit mit neuem Denken verbinden? Wie gestalten wir aktiv die kreative Revolution? Das sind die zentralen Fragen, in deren Verantwortung ich mich stark sehe. Disruptive thinking – eben.

Was meinst Du mit Disruption Thinking? Disruptive Thinking bedeutet für mich den disruptiven Wandel aktiv mitzugestalten. Zuerst müssen wir reflektieren, wo wir heute stehen mit unseren Kunden, wie wir mit ihnen arbeiten, wie arbeiten wir im Team miteinander, wie geben wir Verantwortung weiter und wie denken wir über Führung und auch das komplexe Unternehmens-Netzwerk. Ich möchte die Chancen der digitalen Transformation nutzen; sie aktiv mit meinem Führungskader gestalten in den nächsten Jahren. Hier werden wir neue Wege gehen.

Wie kann das konkret aussehen? Beschreib doch mal? Der Druck zu innovieren, muss hoch sein! Und die Motivation groß! Arbeits-, Denk- und Kreativ-Räume werden geschaffen in einer historischen Bürovilla, in denen experimenteller, kreativer, freier und spielerischer gearbeitet werden kann. Wir wollen da bald sein! Ich meine aber auch neue Zeiträume und neue Freiräume für Leadership und Team. Verantwortung wird auf viele Schultern verteilt; Denkprozesse finden auf Augenhöhe mit Kunden, Team und Leadership statt.

Gründerin Gesellschafterin Vita

Lehre als Schriftsetzerin. Nach dem Studium arbeitet sie als Grafikdesignerin für rennomierte Kunden. 1996 gründet sie K&D in Waldshut. Sie führt das Unternehmen zur heutigen Größe. 2012 übergibt sie die Geschäftsleitung an Joachim Wildemann. Sie beschäftigt sich mit Zukunftsthemen und Methoden wie Design Thinking.

Wassup

Lieblingsorte? Ganz klar der Schwarzwald – I love it! Aber auch die Berge, das Einfache, Rustikale, die Natur. Natur ist überall. Ruhe, Einsamkeit und Alleinsein – das ist ein starkes Paket für gute, neue Energie. Städte liebe ich Amsterdam und New York! In Amsterdam könnte ich, wenn nicht hier, auch leben.

Deine persönlichen Stärken? Ansporn, enorme Energie, Dinge zu verändern, in die Hand zu nehmen. Viele tausend Ideen!

Deine Schwächen? Am besten alles gleich zu machen; zu viele Ideen!

Was machst Du in deiner Freizeit? Laufen, Fernwanderwege, Denken, Kochen, Reisen, Design und Kunst

Dein Motto? Sei überraschend einfach. Brich Routinen. Sei empathisch.