Moritz

»Weniger ist mehr.«

Moritz Gliesmann

Broschüre Katalog Flyer

Neben Screendesigns sind ein wichtiger Bereich Deiner Arbeit Broschüren und Kataloge … Ja, Printmedien zu realisieren macht etwa zwei Drittel meines Pensums aus. Anders als bei anderen Designdisziplinen muss man hier viel organisierter sein. Gerade umfangreiche Kataloge brauchen neben guter Gestaltung zunächst einen klaren strukturierten Aufbau. Schließlich müssen viele Informationen und Bilddaten ihren korrekten Platz im Dokument erhalten. Das gilt für unseren Workflow ebenso, wie für das Endergebnis. Schließlich will der Leser schnell und unkompliziert das finden, was er sucht.

Braucht es heutzutage noch gedruckte Kataloge und Broschüren? In vielen Bereichen ist Print immer noch erste Wahl. Probieren Sie doch mal, an einem Event digitale Werbung zu streuen … Broschüren sind nach wie vor Klassiker und haben auch im digitalen Zeitalter wenig an Bedeutung verloren. In letzter Zeit wird sogar wieder mehr gedruckt. Menschen sind einfach nicht digital. Die Brücke zwischen Realität und virtuellen Medien bilden in einem ganzheitlichen Konzept sehr oft Drucksachen. Wirklich stark wird Kommunikation, wenn sie die Synergien zwischen allen Kanälen nutzt und dem Kunden Wahlfreiheit bietet.

Was macht eine Broschüre aus? Der erste Eindruck zählt. Man muss den Kunden dazu bringen, die Broschüre zu lesen. Ein tolles Motiv, hochwertige Materialien, Prägungen oder Effektlacken wecken die Neugier und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Je wertiger die Broschüre, desto seltener landet sie direkt im Papierkorb.

Vita Grafikdesigner

Der Großstadtjunge aus Spreevenedig absolviert nach der Schule eine Berufsausbildung als Maler und Lackierer. Nach einem Jahr in Turin folgt, zurück in Berlin, das Studium zum Grafikdesigner und Illustrator BTK. 2004 verschlägt es ihn in den Südwesten der Republik. Er sammelt Erfahrung unter anderem bei einem renommierten Kinderwagenhersteller. Seit 2014 verstärkt er das Team vom K&D.

Halloween bei K&D
Schnappschuss von Moritz in der Agentur
Matthias und Moritz beim Wanderausflug

Wassup CiaoiWaui

Deine liebsten Designcitys? Berlin, Tokio und Hongkong

Wo findest Du Inspiration? Bei einem Tag am Meer, in anderen Städten, mit anderen Leuten, mit neuem Style. Beim Chillen und beim Anhören meiner Old-School-Mix-Tapes. Und im Zoo!

Hobbys? Fußball, Musik, Sneaker shoppen und Match-Attax-Fußballkarten sammeln. Natürlich Essen gehen und kochen.

Was sollte man auf jeden Fall mal erlebt haben? Einen Trip nach China verändert dich und erweitert deinen Horizont. Auf einem Konzert von Busta Rhymes sollte man auch mal gewesen sein und danach beim Shopping nach den Sneakers suchen, die er anhatte. In der Monkey Bar mit Freunden einen leckeren Mojito schlürfen.

Für wen würdest du gerne arbeiten? A Bathing Ape, Jordan, BSR